2009 Asien-Pazifik-Wochen

Unter dem Motto „Asien-Pazifik: Partner für eine gemeinsame Zukunft“ standen die Themenschwerpunkte Mobilität und Energie im Mittelpunkt der 7. Asien-Pazifik-Wochen.

In Zusammenarbeit mit NEXT interkulturelle Projekte präsentierte die interCult im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2009 vom 11.-18. Oktober die BerlinAsiaRoadShow.

Die „BerlinAsiaRoadShow“ war eine bewegliche Kunstkarawane, die die Spielstätten der Asien- Pazifik-Wochen verband. In der künstlerischen Auseinandersetzung miteinander trafen verschiedene Lebenswelten aufeinander. Mit diesem kreativen Repertoire, das aus den unterschiedlichen künstlerischen Impulsen hervorging, zogen sie durch eine Vielzahl von Veranstaltungsorten, unterstützt durch die Künstler aus dem Kunst- und Kulturzentrum PHARE PONLEU SELPAK in Kambodscha, um mit Berliner Schülern zusammenzuarbeiten. Die gastgebenden Orte waren das Atrium, Hamburger Bahnhof und ufaFabrik.

Die BerlinAsiaRoadShow präsentierte sich darüber hinaus in zwei öffentlichen Veranstaltungen für die ganze Familie. Am Sonntag den 11. Oktober im HAUS DER KULTUREN DER WELT und Sonntag den 18. Oktober im RADIALSYSTEM V.

An diesen Tagen konnten Kinder in Workshops mit asiatischen und australischen Künstlern Geschichten, Musik, Kunst und Artistik kennenlernen und mitgestalten. Die Ergebnisse dieser „Kreativreisen“ wurden zusammen mit den Künstlern jeweils an den Nachmittagen vorgestellt.